Hoch

Jaguar XF (X250) (2008-2015)

Der Jaguar XF (intern: Jaguar X250) ist eine Pkw-Baureihe des britischen Herstellers Jaguar Land Rover Limited, die in der oberen Mittelklasse angesiedelt ist. Der Nachfolger des Jaguar S-Type wurde im September 2007 auf der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt. Seit dem 8. März 2008 wurde das Fahrzeug auf dem deutschen Markt angeboten.
 
Im Sommer 2011 wurde er optisch überarbeitet und im Design dem neuen XJ angelehnt. Als technische Neuerung bekam der XF einen neuen Einstiegsdieselmotor. Ab November 2012 gab es auch einen Kombi („Sportbrake“).
 
Im August 2011 wurde der XF überarbeitet. Die meisten Änderungen waren 'kosmetisch', so wurde beispielsweise das Design der Scheinwerfer geändert, das damit dem des C-XF Conceptcar mehr ähnelte. Zusätzlich gab es serienmäßiges LED-Tagfahrlicht in Form eines liegenden Js. Die Lufteinlässe wurden an der Seite spitzer gestaltet, die Heckleuchten vergrößert und das Bremslicht zu einem liegenden J umgestaltet.
 
Im Innenraum hielten sich die Änderungen in Grenzen. Das Lenkrad wurde leicht dynamischer gestaltet und der Bereich um die Tasten und Regler wurde geschwärzt. Ebenso waren die Tasten in der Mittelkonsole und an der Getriebeeinheit nun schwarz.
 
Als Einstiegsmotorisierung kam nun ein neuer 2,2 Liter großer Vierzylinder-Biturbo-Diesel zum Einsatz. Ab diesem Zeitpunkt wurden alle Modelle mit Dieselmotoren mit einer 8-Stufen-Automatik ausgeliefert.[8] Im 2.2 D arbeitet zudem ein Start-Stopp-System.
 
Neu waren auch das Black- sowie das Aerodynamic-Pack. Das Black-Pack beinhaltete eine schwarze Lackierung für alle Chrom-Elemente an der Wagenfront und den Fensterrahmen. Dazu kamen noch schwarze 20"-Felgen. Das Aerodynamic-Pack umfasste eine überarbeitete Frontstoßstange, Seitenschweller, einen Heckklappenspoiler und einen schwarzen Kühlergrill.
 
Der Einstiegspreis für den XF betrug 2015 44.900 €.
 
Am 24. November 2012 wurde eine Kombivariante mit dem Namen Sportbrake eingeführt, die nur in Europa und mit drei leistungsstarken Diesel-Varianten erhältlich war. Im Februar 2015 zeichnete die Bewertungsorganisation Schwacke gemeinsam mit der Zeitschrift Auto Bild den Jaguar XF 3.0 V6 Diesel S Sportbrake als Wertmeister aus. Damit würdigten sie den höchsten Werterhalt in der Oberklasse von 53,5 Prozent.
 
Im Frühjahr 2013 folgte der XFR-S als Topmodell der Baureihe. Dieser verfügte über einen auf 405 kW (550 PS) gesteigerten Fünf-Liter-V8-Motor.
 
Im Frühjahr 2015 endete die Produktion der Limousine. Der Sportbrake wurde bis Ende 2015 gebaut.
 
2015-01_preisliste_jaguar_xf
2014-10_preisliste_jaguar_xf
2014-07_preisliste_jaguar_xf
2014-04_preisliste_jaguar_xf
2013-08_preisliste_jaguar_xf
2013-01_preisliste_jaguar_xf
2012-04_preisliste_jaguar_xf
2011-09_preisliste_jaguar_xf
2010-09_preisliste_jaguar_xf
2010-01_preisliste_jaguar_xf
2009-06_preisliste_jaguar_xf
2009-02_preisliste_jaguar_xf
2008-06_preisliste_jaguar_xf
2007-09_preisliste_jaguar_xf
 
 
Powered by Phoca Download