Hoch

Lancia A112 (1969-1986)

Der A112 ist ein Kleinwagen, den der Fiat-Konzern unter der Marke Autobianchi am 2. Oktober 1969 in Italien und auf dem deutschen Markt im Frühjahr 1970 einführte. In der 17-jährigen Bauzeit entstanden sieben Serien, die sich hauptsächlich in der Form der Anbauteile (Kühlergrill, Rückleuchten, Inneneinrichtung) unterscheiden.
 
Mit der Serie IV begann man Ende 1977, das Fahrzeug außerhalb Italiens unter der Marke Lancia als Lancia A112 zu vermarkten. Fiat – als Muttergesellschaft sowohl von Autobianchi als auch von Lancia – entschied 1975, das Autobianchi-Werk unter die Regie Lancias zu stellen, da die meisten Händler ohnehin beide Marken führten und sich so das Lancia-Programm nach unten abrunden ließ. Zu dieser Zeit war der A112 das einzig verbliebene Autobianchi-Modell.
 
Nach 1.254.381 Exemplaren wurde die Fertigung im Dezember 1986 eingestellt.
 
Serien:
 
Serie I (10.1969 bis 01.1973):
Urversion mit weißen Blinkleuchten
 
Serie II (01.1973 bis 12.1975):
Orangefarbene Blinker
 
Serie III (12.1975 bis 11.1977):
Kunststoffstoßstangen anstatt der bisherigen Chromstoßstangen
 
Serie IV (12.1977 bis 01.1979):
Große Modellpflege mit neu gestalteten Blinkleuchten, neuen Front- und Heckblechen, Kunststoffzierumrandungen für die Scheinwerfer, nach unten verlängerter Kühlergrill, abgesetzte Rücklichter, neue Stoßstangen vorn und hinten, kantiger gestaltetes Dach, neu gestaltetes Armaturenbrett; Versionen: Normal, Elegant, Abarth
 
Serie V (01.1979 bis 01.1982):
Neu gestalteter Kühlergrill mit Zusatzleiste und senkrechtem Gitternetz. Neue, durch Kunststoffleisten eingerahmte Rücklichter; Versionen: Junior, Elegant, Elite, Abarth
 
Serie VI (01.1982 bis 12.1984):
Zusatzleiste am Grill entfällt, höher angesetzte Stoßstangen vorn und hinten, Blinker vorn in der Stoßstange und neue Rückleuchten, Versetzung des Nummernschildes zwischen die Rückleuchten; Versionen: Junior, Elite, LX, Abarth
 
Serie VII (12.1984 bis 12.1986):
Aussparungen für die Nebellampen in der vorderen Stoßstange, Nebellampen hatte nur die Abarth-Version. Blende zwischen den Rückleuchten, Nummernschildaussparung in der hinteren Stoßstange; Versionen: Junior, Elite, LX, Abarth
 
1986-01_preisliste_lancia_a112
1985-08_technische-daten_lancia_a112
1985-08_preisliste_lancia_a112
1985-03_preisliste_lancia_a112
1984-09_preisliste_lancia_a112
1983-09_preisliste_lancia_a112
1983-03_preisliste_lancia_a112
1982-07_technische-daten_lancia_a112
1982-07_preisliste_lancia_a112
1982-04_preisliste_lancia_a112
1981-10_technische-daten_lancia_a112
1981-05_preisliste_lancia_a112
1981-01_preisliste_lancia_a112
 
 
Powered by Phoca Download