Hoch

Lancia Prisma (1982-1989)

Der Lancia Prisma ist ein ab November 1982 gebautes Pkw-Modell der unteren Mittelklasse vom italienischen Automobilhersteller Lancia und die Stufenheck-Version des Delta. Wie beim Delta nutzte Lancia die Bodengruppe des Fiat Ritmo, aber mit der bei Lancia konstruierten Camuffo-Hinterachse.
 
Im Laufe seiner Bauzeit standen fünf Ottomotoren mit Leistungen zwischen 55 kW (75 PS) und 85 kW (115 PS) und zwei Dieselmotoren mit 48 kW (65 PS) und 59 kW (80 PS) zur Auswahl.
 
Im Mai 1986 erhielt der Prisma zusammen mit dem Delta ein dezentes Facelift. Dabei wurden die Radscheiben, Innenraum und Kühlergrill der damaligen Designlinie angepasst. Der 1,6 l-Ottomotor wurde nun auch mit elektronischer Einspritzung angeboten und leistete damit 79 kW (108 PS). Der neue 2.0 i. e. hatte Allradantrieb.
 
Im April 1989 wurde er dann durch den Dedra abgelöst, den es ab Mitte 1994 auch als Kombi gab.
 
Alle Motoren haben zwei Ventile pro Zylinder, die über Tassenstößel von zahnriemengetriebenen, obenliegenden Nockenwellen betätigt werden. Bei den beiden kleineren Ottomotoren und den Dieseln hängen die Ventile parallel, bei den anderen Motoren sind sie in V-Form gegenüber angeordnet.
 

1988-05_preisliste_lancia_prisma
1988-01_preisliste_lancia_prisma
1987-06_preisliste_lancia_prisma
1987-04a_preisliste_lancia_prisma
1987-04_preisliste_lancia_prisma
1986-12_preisliste_lancia_prisma
1986-10_preisliste_lancia_prisma
1986-01_preisliste_lancia_prisma
1985-08_technische-daten_lancia_prisma
1985-08_preisliste_lancia_prisma
1985-03_preisliste_lancia_prisma
1984-09_preisliste_lancia_prisma
1983-09_preisliste_lancia_prisma
1983-03_preisliste_lancia_prisma
 
 
Powered by Phoca Download