Hoch

Mazda Premacy (1999-2005)

Der Mazda Premacy ist ein Kompaktvan des japanischen Automobilherstellers Mazda, der von 1999 bis 2005 produziert wurde. Der intern als CP bezeichnete Wagen wurde in Japan gebaut und nach Asien und Europa exportiert. In einigen asiatischen Ländern (inkl. Japan) wurde der Wagen auch als Ford Ixion, Ford MAV oder Nissan Lafesta Highway Star angeboten. Für den chinesischen Markt fertigte das Unternehmen Haima den Premacy in Lizenz als Haima Freema.

Der Mazda Premacy war ein fünfsitziger Kompaktvan, mit herausnehmbaren Sitzen und Frontantrieb. Er nutzte die Mazda-CP-Plattform und war später auch als Active 7-Version erhältlich. Diese hatte sieben Sitze und konnte nun auch mit dem erfolgreichen Opel Zafira mithalten.

Im November 2001 erhielt der Premacy ein Facelift, dabei wurden die Leuchten und Scheinwerfer, die Schürzen und Stoßstangen sowie der Innenraum überarbeitet.
 
Bis zum Produktionsende im Mai 2005 wurden weltweit 285.258 Exemplare verkauft. In China wurde das Modell noch bis 2009 gebaut. Ab Juni 2005 wurde der Nachfolger unter dem Namen Mazda5 vermarktet, in Japan hieß er jedoch weiterhin Premacy.
 

2005-11_preisliste_mazda_premacy
2005-01_leichtmetallfelgen_mazda_premacy
2002-09_preisliste_mazda_premacy
2002-07_preisliste_mazda_premacy
2001-03_preisliste_mazda_premacy_spezialangebote_ch
2001-03_preisliste_mazda_premacy_ch
 
 
Powered by Phoca Download