Hoch

Nissan Vanette (Datsun Vanette) (1985-1993)

Der Datsun C20 (ab 1982 Datsun Vanette) ist ein vom japanischen Automobilhersteller Datsun produzierter Kleintransporter, der als Vanversion die Grundlage für die Vanmodelle des Mutterkonzerns Nissan legte. Im Zuge der Einstellung der Marke Datsun wurde er zum Nissan Vanette. Die Vanette basiert auf verschiedensten Kleintransportern; die erste Version basiert auf dem Datsun C20 und hat Mittelmotoren. Die in Japan aktuelle Vanette basiert auf dem Kleintransporter Nissan NV200 und wird in abgewandelter Form in Europa als Nissan Evalia angeboten. Nunmehr verfügt Sie über einen Frontmotor.

Im September 1985 erschien die Vanette C22. Hierbei handelte es sich zunächst aber nur um ein Kleinbusmodell mit dem gleichen Chassis der C20 Largo, jedoch mit anderer Karosserie und anderem Innenraum. Dieses Fahrzeug wurde in Japan wieder als Nissan Vanette Largo vermarktete. Motoren sind die Ottomotoren A15 und CA20 sowie der Dieselmotor LD20, optional auch mit Turbolader. Neben dem serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe war auch ein Drei-Gang-Automatikgetriebe für die Ottomotoren erhältlich. Erstmals gab es nun auch optional Allradantrieb.
 
Im Dezember 1987 wurde die Produktion der Vanette Largo KC120 eingestellt, deren Export nach Europa ein Jahr zuvor eingestellt worden war.
Im November 1988 lösten LKW- und Kastenwagen/Kombi-Versionen der C22 in Japan die bis dahin auf Basis der C120 gebauten Versionen ab. Ein 4-Gang-Automatikgetriebe war nun sowohl für die Otto- als auch Dieselmotoren erhältlich.
Im Juni 1991 wurde die Produktion des Vanette-Lkws in Japan eingestellt und bis 1993 aus Malaysia importiert, wobei gleichzeitig ein Facelift mit veränderter Front, und bei den Kastenwagen/Kombi-Versionen mit verändertem Heck stattfand. Letztere wurden in Japan noch bis Mai 1993 weitergebaut, alle Versionen wurden danach durch die Nissan Vanette S20 ersetzt.
 

1990-02_preisliste_nissan_vanette
 
 
Powered by Phoca Download