Hoch

Opel Speedster (2001-2005)

Der Opel Speedster ist ein Roadster von Opel, der von März 2001 bis Juli 2005 angeboten wurde.
 
Der Speedster basiert auf der Lotus Elise, wurde im Werk von Lotus im englischen Hethel hergestellt und trägt werksintern die Bezeichnung Lotus Type 116. Die britische Opel-Schwester Vauxhall verkaufte ihn als Vauxhall VX 220.
 
Im März 1999 wurde der Wagen auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Der erste Speedster verließ im März 2001 die Werkshallen Hethel als ein silbernes Modell mit dem 2.2-l-Saugmotor. In der ebenfalls aus dem Jahre 2001 stammenden Filmkomödie Viktor Vogel war der Speedster Thema der Handlung, was Opel in seiner Hauszeitschrift Start (Ausgabe 01/2001) zur Vermarktung nutze.
 
Für die Serienproduktion war ursprünglich ein Kontingent von 10.000 Fahrzeugen geplant. Da die Nachfrage nicht den Erwartungen entsprach, wurde die Produktion am 22. Juli 2005 nach 7207 Exemplaren eingestellt.
 
Das letzte produzierte Fahrzeug war ein schwarzer Vauxhall VX 220 Turbo mit der Fahrgestellnummer 7998. Der letzte Opel Speedster war ein mandarinfarbenes Turbomodell mit der Fahrgestellnummer 7967. Die 789 nicht genutzten Fahrgestellnummern sind darauf zurückzuführen, dass nach dem Erscheinen des 2,0-l-Turbo fast keine Fahrzeuge mit dem 2,2-l-Saugmotor mehr abgesetzt wurden.
 

2004-09_preisliste_opel_speedster-turbo
2004-05_preisliste_opel_speedster-turbo
2003-11_preisliste_opel_speedster
2003-11_preisliste_opel_speedster-turbo
2003-03_preisliste_opel_speedster
2003-01_preisliste_opel_speedster
2003-01_preisliste_opel_speedster-turbo
2002-10_preisliste_opel_speedster
2002-01_preisliste_opel_speedster
 
 
Powered by Phoca Download