Hoch

Opel Vivaro (2001-2014)

Der Opel Vivaro ist ein Kleintransporter und auch Kleinbus der Marke Opel, der seit Anfang 2001 hergestellt wird und der Nachfolger des Opel Arena ist. Seit 2019 gibt es parallel zum Vivaro C den Opel Zafira Life. Seit dem Vivaro C wird auch eine Variante mit Elektromotor, namens Vivaro-e angeboten. Auf den Britischen Inseln wird der Vivaro unter der Marke Vauxhall verkauft.

Im Januar 2001 begann die Produktion des Vivaro, der den veralteten Arena ersetzte. Wegen betriebsbedingten Verzögerungen erfolgte die Auslieferung der Fahrzeuge erst ab September 2001.
 
Wie auch der Movano ist der Vivaro ein Gemeinschaftsprodukt von Opel und Renault-Nissan. Seine Schwestermodelle heißen Renault Trafic und Nissan Primastar. Nach der Neuvorstellung des Renault Trafic II im Sommer 2001 wurden sowohl dieser als auch der Vivaro zum Van of the Year 2002 gewählt.
 
Die Produktionsorte in England, wo der Wagen unter der Bezeichnung Vauxhall Vivaro vom Band lief, waren Luton sowie Ellesmere Port.
 
Im Juli 2006[1] wurde der Vivaro einem leichten Facelift unterzogen, bei welchem gleichzeitig die gesamte Motorenpalette ausgetauscht wurde. In der Version als Kleinbus trägt er, je nach Variante, die Zusatzbezeichnungen „Combi“, „Tour“ oder „Life“.
 
Im Juli 2014 endete die Fertigung des Vivaro A.
 

2009-01_preisliste_opel_vivaro_ir
 
 
Powered by Phoca Download