Hoch

Opel Zafira (2011-2019)

Die dritte Generation des Opel Zafira wurde auf der IAA 2011 in Frankfurt vorgestellt, die Markteinführung erfolgte am 14. Januar 2012. Bis zum Facelift im Sommer 2016 offiziell noch als „Zafira Tourer“ bezeichnet, entfällt der Namenszusatz Tourer mit der Überarbeitung.
 
Auf der Chengdu Auto Show im August 2017 debütierte der auf dem Zafira C basierende Buick GL6. Dieser wird in China von Shanghai-GM gebaut und seit Oktober 2017 unterhalb des Buick GL8 verkauft. Den Antrieb übernimmt ein 1,3-Liter-Vierzylinder-Ottomotor (120 kW/163 PS).
 
Für die Entwicklung des Modells war das italienische Design- und Karosseriebauunternehmen Vercarmodel Saro verantwortlich.
 
Auch für den Zafira Tourer wird das Flex7-Sitzsystem angeboten, das nochmals überarbeitet wurde. Im Gegensatz zu den ersten beiden Generationen, bei denen das Flex7-Sitzsystem noch zur Basisausstattung gehörte, wird der Zafira Tourer in den einfacheren Ausstattungsvarianten serienmäßig nur noch als Fünfsitzer ausgeliefert.
 
Neu ist neben zahlreichen aufpreispflichtigen Assistenzsystemen, wie Toter-Winkel-Warner, Verkehrszeichenerkennung, adaptivem Geschwindigkeitsregler (hält den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug bei), Spurassistent und Parkassistent, unter anderem auch eine (optionale) Panoramawindschutzscheibe, wie sie bereits beim Opel Astra H GTC (Option) und beim Citroën C4 Picasso angeboten wurde bzw. wird.
 

2018-11_preisliste_opel_zafira
2018-06_preisliste_opel_zafira
2017-12_preisliste_opel_zafira
2017-06_preisliste_opel_zafira
2016-12_preisliste_opel_zafira
2016-09_preisliste_opel_zafira
2016-06_preisliste_opel_zafira
2015-11_preisliste_opel_zafira-tourer
2015-08_preisliste_opel_zafira-tourer
2014-12_preisliste_opel_zafira-tourer
2014-11_preisliste_opel_zafira-tourer
 
 
Powered by Phoca Download