Hoch

Renault Dauphine (1956-1968)

Die Renault Dauphine ist ein von 1956 bis 1968 gebautes Pkw-Modell des französischen Herstellers Renault. Das Fahrzeug mit wassergekühltem Vierzylinder-Reihenmotor und Heckantrieb (also Heckmotor und Hinterradantrieb) hatte eine typische Pontonkarosserie. Wie schon der Vorläufer 4CV war die Dauphine nur als viertürige Limousine erhältlich.
 
Der Name Dauphine bedeutet „Thronfolgerin“ und zielte damit auf die Verkaufserfolge des Renault 4CV in Europa ab. Die Dauphine erfreute sich großer Beliebtheit vor allem auch in Deutschland, wo jedoch die beiden Zweitürer VW Käfer und (ab 1962) Opel Kadett auf den vordersten Rängen blieben.
 
Ab 1958 wurde das Modell Dauphine Gordini gebaut, das eine von 26,5 auf 33, später 36 PS erhöhte Leistung aufwies und eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h anstatt 114 km/h mit der gewöhnlichen Motorisierung erreichte. Ab Sommer 1965 wurde nur noch die Gordini-Ausführung gebaut.
 
1959-09_preisliste_renault_dauphine_dauphine-gordini
 
 
Powered by Phoca Download