Hoch

Seat Tarraco (2018-)

Der Seat Tarraco ist nach dem Seat Arona und dem Seat Ateca das dritte SUV des spanischen Automobilherstellers Seat.

Der Tarraco basiert auf dem modularen Querbaukasten aus dem Volkswagen-Konzern und ist damit eng verwandt mit dem VW Tiguan Allspace und dem Škoda Kodiaq. Daher wird das SUV, das optional auch mit sieben Sitzplätzen erhältlich ist, auch im Volkswagenwerk Wolfsburg gefertigt. Das Serienmodell wurde am 18. September 2018 vorgestellt.
 
Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung im September 2019 präsentierte Seat den Tarraco als Plug-in-Hybrid-Variante mit dem Antriebsstrang aus dem VW Passat GTE. Dieser Antrieb soll nach dem WLTP-Zyklus eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern ermöglichen und ab 2020 verkauft werden.
 
Für den chinesischen Markt wird das Modell ab 2020 von FAW-Volkswagen in Chengdu als Jetta VS7 produziert. Es ist der teuerste SUV der neu begründeten Eigenmarke Jetta.
 
2020-02_preisliste_seat_tarraco
2020-01_preisliste_seat_tarraco
2019-11_preisliste_seat_tarraco
2019-09_preisliste_seat_tarraco
2019-06_preisliste_seat_tarraco
2019-03_preisliste_seat_tarraco
2019-01_preisliste_seat_tarraco
2018-12_prospekt_seat_tarraco
2018-12_preisliste_seat_tarraco
 
 
Powered by Phoca Download