Hoch

Suzuki Ignis (2003-2007)

Der in Kooperation mit Subaru und Holden gebaute Ignis der zweiten Generation (Typ MHX) wurde nicht komplett neu entwickelt, sondern war das Ergebnis einer sehr umfangreichen Modellpflege. So wurde die gesamte Frontpartie mit Kotflügeln, Scheinwerfern, Kühlergrill und Stoßfängern überarbeitet. Das dritte Seitenfenster wurde durch eine schwarze Verkleidung optisch vergrößert und bildete eine Einheit mit den höheren Heckleuchten und der unveränderten Heckscheibe. Weiterhin enthielt die neue Heckschürze nun neben der Nebelschlussleuchte auch einen Rückfahrscheinwerfer. Es gab neue Farben für die Karosserie, und der Innenraum wurde aufgewertet; zudem war für den überarbeiteten Ignis auch ein Dieselmotor mit 70 PS (51 kW) von Fiat/GM erhältlich. Die Version mit drei Türen wurde im Zuge der Überarbeitung aus dem Programm genommen.
 
Parallel zum Ignis wurde seit Mitte 2006 das Nachfolgemodell Suzuki SX4 produziert, sodass zum Jahresende 2007 der Verkauf des Ignis eingestellt wurde.
 
2007-02_preisliste_suzuki_ignis
2007-01_preisliste_suzuki_ignis
2006-05_preisliste_suzuki_ignis
2006-02_preisliste_suzuki_ignis
2005-12_preisliste_suzuki_ignis
2005-09_preisliste_suzuki_ignis-x-45-snow
2005-03_prospekt_suzuki_ignis
2005-03_preisliste_suzuki_ignis
2005-03_preisliste_suzuki_ignis-x-35
2004-02_preisliste_suzuki_ignis
2003-12_preisliste_suzuki_ignis
 
 
Powered by Phoca Download