Hoch

Suzuki Swift (2017-)

Nachdem Mitte März 2016 die ersten Bilder der sechsten Generation im Internet vorzeitig verbreitet worden waren, stellte Suzuki den neuen Swift am 27. Dezember 2016 offiziell vor. In Japan kam der Kleinwagen am 4. Januar 2017 in den Handel. Die Europaversion debütierte auf dem 87. Genfer Auto-Salon im März 2017 und steht seit dem 13. Mai 2017 zu Preisen ab 13.790 Euro bei den Händlern. Außerhalb Europas wurde außerdem am 16. Mai 2017 die Stufenheck-Variante Suzuki Dzire eingeführt. Der Zusatz Swift im Modellnamen entfiel mit der Einführung der neuen Generation.
 
Der Swift der sechsten Generation ist im Vergleich zum Vorgängermodell einen Zentimeter kürzer, drei Zentimeter flacher und vier Zentimeter breiter. Durch den Einsatz einer neuen Plattform, auf der in abgewandelter Form auch der Suzuki Baleno aufbaut, konnte das Gewicht auf rund 900 kg gesenkt werden. Die hinteren Türgriffe des nur noch als Fünftürer gebauten Fahrzeugs sitzen nun neben der C-Säule, der Frontgrill wurde deutlich größer.
 
Die beiden zunächst erhältlichen Motoren verwendet Suzuki auch im Baleno. Der 82 kW (111 PS) starke Einliter-Turbomotor wird auch als Mild-Hybrid SHVS oder mit einem 6-Stufen-Automatikgetriebe, der schwächere 1,2-Liter-Saugmotor schon wie im Vorgängermodell auch mit Allradantrieb angeboten. Am 23. Juni 2018 folgte der Swift Sport mit dem 103 kW (140 PS) starken 1,4-Liter-Ottomotor aus dem Vitara S. Dieser debütierte auf der IAA im September 2017 in Frankfurt am Main.
 
2019-11_preisliste_suzuki_swift_swift-sport
2019-06_preisliste_suzuki_swift_swift-sport
2018-07_preisliste_suzuki_swift_swift-sport
2018-06_preisliste_suzuki_swift_swift-sport
2017-11_preisliste_suzuki_swift
2017-08_preisliste_suzuki_swift
2017-05_preisliste_suzuki_swift
 
 
Powered by Phoca Download