Hoch

Toyota Camry (1991-1996)

Der vollständig neu entwickelte Camry der dritten Generation wurde im August 1991 vorgestellt, wobei der Verkaufsstart Ende September erfolgte. Die Modellreihe lief unter der werksinternen Bezeichnung SXV10 bzw. VCV10. Die in Nordamerika produzierte Kombiversion wurde in Deutschland ab Juni 1992 ausgeliefert.
 
Aufgrund gegenüber dem Vorgänger vergrößerter Außenabmessungen stand auch im Innenraum mehr Platz zur Verfügung. Die viertürige Limousine hatte eine Länge von 4725 mm, eine Breite von 1770 mm und eine Höhe von 1415 mm. Das Leergewicht betrug je nach Ausstattung 1355 bis 1415 kg. Der Camry wurde in den Versionen 2,2 GL und als 3,0 V6 GX angeboten.
 
Die neue Karosserie war runder und stromlinienförmiger als die des Vorgängers. Das Kofferraumvolumen betrug 517 Liter. Der Luftwiderstandsbeiwert wurde mit 0,31 angegeben. Die Karosserieform ähnelte jener der Lexus-Modelle. Die Ausstattung war im Vergleich zur deutschen Konkurrenz bereits ab Werk sehr reichhaltig. Die Heckscheibe des Kombi mit zwei Scheibenwischern gilt bis heute als einzigartig. Für den Kombi wurde auch eine dritte Sitzreihe angeboten.
 
Als erstes Fahrzeug der oberen Mittelklasse verfügte der Wagen serienmäßig über einen Airbag, über ein elektronisches Vier-Sensoren-Antiblockiersystem sowie über einen Seitenaufprallschutz in den Türen. Die neuen Motoren (5S-FE mit 2164 cm³ und 136 PS bzw. 3VZ-FE mit 2958 cm³ (V6) und 188 PS) hatten größere Hubräume mit mehr Elastizität und Leistung. Eine Dieselvariante wurde nicht mehr angeboten.
 
In Japan wurde diese Generation als Toyota Scepter bezeichnet. In Australien war er ab 1993 der Nachfolger des Toyota Cressida und wurde bis 1997 als Toyota Vienta angeboten.
 
1994-07_preisliste_toyota_camry
1994-03_preisliste_toyota_camry
1993-11_preisliste_toyota_camry
1992-05_preisliste_toyota_camry
1992-02_preisliste_toyota_camry
 
 
Powered by Phoca Download