Hoch

Toyota Hiace (1982-1989)

Der Toyota Hiace ist ein seit 1967 von Toyota produzierter Kleintransporter. Während die ersten beiden Modelle auch als Pritschenwagen erhältlich waren, wurde seither hierfür nur noch der Toyota Dyna angeboten der zum Übergang in Japan auch noch als Hiace Truck angeboten wurde. Vom Hiace wurde auch der Toyota Commuter entwickelt, ein Minibus der auch als Toyota Ses'fikile in Südafrika angeboten wird. Durch die einfache und robuste Technik wird der Hiace auch gerne in Schwellen- und Entwicklungsländern gekauft. Er wird auch in China von einer Vielzahl von Herstellern hergestellt, viele davon allerdings sind Plagiate. Ab 1996 unterschied sich das Angebot des Hiace in Europa und dem Rest der Welt. Während der Hiace H100 überall weiter bis 2004 angeboten wurde, ersetzte in Europa der Hiace XH10 auf Basis des Toyota Granvia den H100. Zwischen 1999 und 2005 wurde der Hiace XH10 auch in Asien als Toyota Grand Hiace angeboten. Seit 2004 gibt es den Hiace H200, in Europa war aber nach wie vor bis teilweise 2012 der Hiace XH10 im Angebot, der 2013 durch den Toyota Proace ersetzt wurde.

Im Dezember 1982 startete die Produktion der 3. Generation, die ab Januar 1983 in den Verkauf gelangte. Der H50 hatte einen kurzen Radstand, der H60 einen längeren und der H70 den längsten Radstand. Während in Asien weiterhin eine modifizierte Version der 2. Generation bis Sommer 1985 angeboten wurde, übernahm auf den übrigen Märkten diese Rolle der Toyota Dyna 100, eine kleinere Version des Dyna, die in Japan Toyopet genannt wurde. Kleinster Motor war ein 1,8-L-Ottomotor, außerdem war ein 2,0-L-Ottomotor und ein Dieselmotor mit 2,2 Litern Hubraum lieferbar. Das 4-Stufen Automatikgetriebe war nun auch für die Benzin-Motoren erhältlich. Der Minibus erhielt nun den offiziellen Namen Toyota Commuter.
 
Ab Januar 1984 ersetzte der 2,0-L-Dieselmotor (Typ Laser) mit Turbolader das bisherige Aggregat und zusätzlich kam ein 2,2-Liter-Ottomotor ins Angebot.
 
Im August 1985 erfolgten kleinere Änderungen speziell im Innenraum. Ein als Super Custom Limited ausgestatteter siebensitziger Minivan kam ins Angebot. Während der Commuter, der Kastenwagen und der Kleinbus sowie die Ambulanzmodelle weiterhin runde Scheinwerfer hatten, wurden die Van-Versionen mit eckigen Scheinwerfern ausgestattet. Die Exportmodelle außerhalb Asiens trugen von nun an jedoch allesamt quadratische Scheinwerfer.
 
Mit 1 Tonne Nutzlast wurde der Toyota Dyna 100 als Hiace H80/90 Truck mit einem am Hiace angelehnten Kühlergrill und rechteckigen Scheinwerfern in Asien angeboten.
 
Ab August 1987 war der Hiace auch mit Allradantrieb erhältlich Ab diesem Zeitpunkt gab es als Super GL Kleinbusvarianten mit hochwertigem Interieur.
 
Im Juli 1989 wurde die Produktion beendet.
 
1989-02_preisliste_toyota_hiace
1988-10_preisliste_toyota_hiace
1988-08_preisliste_toyota_hiace
1988-04_preisliste_toyota_hiace
1987-12_preisliste_toyota_hiace
1987-09_preisliste_toyota_hiace
1987-05_preisliste_toyota_hiace
1986-01_preisliste_toyota_hiace
 
 
Powered by Phoca Download