Hoch

Audi Cabriolet (B4, 8G7) (1991-2000)

1991 Audi Cabriolet

Unter der Verkaufsbezeichnung Audi Cabriolet wurde bei der Audi AG von Mai 1991 bis September 2000 ein Cabriolet angeboten, das auf dem Audi Coupé (Typ 89) basierte. Ab 1997 wurde das Modell bei Karmann in Rheine hergestellt.

Zu Beginn der Produktion gab es das Cabriolet nur mit dem bekannten 2,3-Liter-Fünfzylindermotor. Erst im November 1992 folgte der 2,8-l-V6-Motor mit 128 kW (174 PS).
 
Ab Januar 1993 war ein Zweiliter-Vierzylinder für das Cabrio erhältlich. Im Juni 1993 lief die Produktion des 2,6-l-V6-Motor mit 110 kW (150 PS) an.
 
1994 wurde der Fahrerairbag serienmäßig, als Option gab es einen Beifahrerairbag. Dieser wurde 1995 zur Serienausstattung hinzugefügt.
 
Zum Sommer 1994 wurde die Produktion des Fünfzylindermotors eingestellt.
 
Ab Juni 1995 stattete Audi das Cabrio (als erstes Cabriolet überhaupt) mit einem 1,9-l-Turbodieselmotor aus.
 
Im April 1997 erfolgte eine Modellpflege des Audi Cabriolets. Diese zeichnete sich aus durch eine optische Überarbeitung der Frontpartie und der Stoßfänger, ein geändertes Design der Ziffern im Kombiinstrument welches an die damalige Baureihe des A4 angepasst wurde, sowie leichte Verbesserungen an Karosserie und Technik. Hinzu kam ein Vierzylinder mit 1,8 Liter Hubraum und 92 kW (125 PS).
 
Das Audi Cabriolet war über die gesamte Bauzeit lieferbar mit dem aus dem Audi 80 seinerzeit bekannten Fünfgang-Handschaltungsgetriebe, sowie gegen Aufpreis mit einer Vierstufen-Automatik. Obwohl von Audi in Informations- und Werbematerialien zum Produktionsbeginn die spätere Verfügbarkeit eines quattro-Antriebes angekündigt wurde, blieb es bis zuletzt ausschließlich bei frontgetriebenen Fahrzeugen.
 
Nachfolgemodell Audi A4 Cabrio
 
1991-07_preisliste_audi_cabriolet
 
 
Powered by Phoca Download
 
Square Button Logo

Weitere Preislisten finden Sie unter